Über 7100 Tonnen wurden 2016 in Bayern geerntet

Liebe Imkerinnen und Imker,

Die Ergebnisse der Bayrischen Honigumfrage und des Instituts für Bienenkunde in Mayen wurden ausgewertet. Der Durchschnittsertrag pro Volk in Bayern betrug dieses Jahr 27,3 kg. Der Gesamtbetrag des geernteten Honigs der LVBI Imker lag bei ca. 4500 t. In  ganz Bayern (inklusive VBB und BIV) wurden insgesamt ca. 7100 t Honig geerntet. Einige Regionen in Bayern, vor allem in Oberbayern, gingen heuer komplett leer aus. Dafür konnten Spitzenwerte von über 70 kg pro Volk in vereinzelten Gebieten der Oberpfalz geerntet werden. Der durchschnittliche Honigertrag pro Volk ist im Mittel verglichen mit dem Jahr 2015 gesunken.

 

Tabelle 1: In der untenstehenden Tabelle ist der Durchschnittsertrag [kg] pro Volk und die gesamt geerntete Menge Honig der LVBI-Imker zusammengestellt. Der durchschnittliche Honigertrag pro Volk in Bayern wurde ermittelt, indem der gesamte Honigertrag Bayerns durch die gesamte Völkerzahl dividiert wurde.

Bezirk

Durchschnitt kg Honig pro Volk

Gesamter Honig-betrag[kg]LVBI

Oberfranken

31,4

428.262,1

Unterfranken

27,7

504.350,2

Mittelfranken

25,6

396.874,9

Oberbayern

22,3

855.403,7

Niederbayern

21,4

649.664,5

Oberpfalz

41,1

716.717,8

Schwaben

30,0

940.462,8

Bayern

27,3

4.491.736,0

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Graphik 1: Durchschnittsertrag pro Volk [kg] aufgeteilt in die einzelne Bezirke

 

Graphik 2: Vergleich des Honigertrags von 2016 (fett, rechts) mit dem vorherigen Jahr 2015 (kursiv, links).

 

 

Vielen Dank für Ihre Mithilfe!

Bayerische Honigobfrau Susanne Frunder